DEKON-Einsatz in Roth

dekoneinsatz 20170801 180130Am Dienstag den 01.08.2017 wurde unsere Wehr zu einem DEKON-Einsatz nach Roth alarmiert.

Mitten in einer Wohnanlage Auf der Kupferplatte fand eine Anwohnerin verdächtiges weißes Pulver in ihrem Briefkasten.
Gegen 17.30 Uhr wurde unsere Wehr alarmiert, und es rückte unsere DEKON-Einheit in die Hans-Breckwoldt-Straße nach Roth aus. Zunächst war nicht klar, worum es sich gehandelt hat. Da wir zusammen mit den Kameraden aus Bernlohe die DEKON-Einheit aus dem KBI Bereich 2 stellen sind für uns überörtliche Einsätze jederzeit möglich. dekoneinsatz 20170801 180215Bei dem Anwesen handelte es sich um ein Privatanwesen, weshalb von einem privaten Racheakt, über einen Familienstreit bis hin zu einem Anschlag alles möglich ist.
 
 
In kürzester Zeit wurde von uns bei tropischen 35 Grad Wärme die Wasserversorgung für die Dekondusche aufgebaut und zusammen mit den Kameraden aus Bernlohe der gesamte Dekonplatz errichtet.
 
Zahlreiche Schaulustige hatten sich rund um den Gefahrenbereich versammelt und drängten sich bis zur Absperrung. Am Ende konnten zwei CSA-Träger das Pulver analysieren, bergen und sicher verpacken. Knapp zwei Stunden dauerte der Einsatz insgesamt.dekoneinsatz 20170801 180103
 
Bei der Analyse zeigte ein Schnelltest, dass das Pulver wohl zumindest nicht ätzend oder giftig war. Es handelte sich um einen basischen Stoff. Vielleicht Waschpulver oder ähnliches. Die PI Roht hat derweil Ermittlungen aufgenommen, die den Hintergrund des Sachverhaltes aufklären sollen.
 
dekoneinsatz 20170801 180114Nachdem die Gerätschafen wieder einsatzbereit und das verbrauchte Material aufgefüllt war, war für uns der Einsatz gegen 20 Uhr beendet.