3 Tage Mosel-Rhein, schön war's !

2018 10 05 3tage mosel 2018 thumb2Unser Vereinsausflug 2018 führte uns 3 Tage in das Mosel- Rheintal.

Nach einer frühen Abreise um 5.30 Uhr von Petersgmünd, erreichten wir im modernen Reisebus der Fa. Köppel, den Flughafen Frankfurt um 10.00 Uhr. Nach Sicherheits- und Passkontrolle, besichtigten wir mit einem weiblichen Guide das Flughafengelände und die Feuerwache 3. Dort bekamen wir die Großfahrzeuge und die entsprechende Nutzung erklärt.

 

Jeder durfte im Großflugfeld-Löschfahrzeug Z8 XXL auf Fahrer- oder Beifahrersitz Platz nehmen. Nach einem Gruppenfoto vor dem XXL-Fahrzeug, ging es wieder zurück zum Terminal.

 

Nach der Weiterreise erreichten wir Boppard „Perle des Rheins“ an der größten Rheinschleife. Mit der Sesselbahn ging es zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Unesco-Weltkulturerbes – Mittelrhein. Vom Gedeonseck schweifte der Blick über die Rheinschleife mit den steilen Weinbergen und dem Städtchen Boppard. Wer wollte konnte noch einen Blick vom Vierseenblick nehmen.

 

Danach ging es weiter mit dem Bus zum 3* Superior Hotel Pistono in Dieblich an der Mosel, wo wir unsere Zimmer bezogen. Das kleine familiär geführte Hotel mit seinen 85 Zimmern war sehr komfortabel. Vor dem Verlassen des Busses wurden wir gleich von der ehem. Weinkönigin empfangen. Der hauseigene Pool wurde von unseren „sportlichen“ Mitgliedern sehr gerne angenommen. Nicht zu verachten war das hervorragende Buffet-Essen zum Abschluss des Tages.

Wer wollte konnte danach noch in den Keller „umziehen“, oder in eine der umliegenden Kneipen mit Bier oder Wein den Tag beschließen.

 

Nach einem sehr ausgiebigen Frühstücksbuffet im Hotel begann unsere Besichtigungstour. Diese führte uns am zweiten Tag die Mosel aufwärts bis nach Zell. Von dort ging es zurück nach Cochem, wo wir die historische Altstadt und die Burg besichtigen konnten.

Die anschließende Schifffahrt, zeigte uns die herrliche Landschaft der Mosel mit seinen zum Teil sehr steilen Weingärten, die nur per Hand abgeerntet werden können. Die Mosel präsentierte sich uns nochmals im schönsten Spätsommerkleid bei angenehmen 22°.

Am späten Nachmittag besuchten wir noch einen Winzer in Alken, in seinem Keller. Er brachte uns das Grundwissen für Weingenießer bei. Bei den verschiedenen Weinproben konnte jeder seinen Favoriten herausschmecken und anschließend käuflich erwerben.

Zum Schluss des Tages waren wir noch mit einem Nachtwächter in Koblenz unterwegs.

Es begann mit dem Deutschen Eck und der gesamten Altstadt von Koblenz. Er konnte allerhand Anekdoten aus dem Jahr 1870 erzählen.

Nach einem ausgefüllten, erlebnisreichen Tag erwartete uns im Hotel, Musik, mit Wein, Weib und Gesang. Wer wollte, konnte sich diesen Genüssen noch hingeben.

 

Die Rückreise am letzten Tag, traten wir über Koblenz, Rheinaufwärts vorbei an Lorelei nach Rüdesheim an. Dort besuchten wir das UNESCO-Welterbe, Niederwalddenkmal. Das Denkmal soll an die Einigung Deutschlands im Jahr 1871 erinnern. Danach ging es in den Ort Rüdesheim. Wir besichtigten die berühmte Drosselgasse mit seinen vielen Läden und Gaststätten.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause und zum Abschluss einem Rüdesheimer Kaffee, ging es „beschwingt“ mit dem Bus nach Hause.

 

Wie in den letzten Jahren hatte wir auch dieses Jahr tolles, sonniges Wetter, mit Temperaturen bis zu 22° C.

Alle Mitreisenden werden gerne an die schönen Tage an Mosel und Rheingau zurückdenken, während sie genüsslich einen Wein der Sorte Riesling feinherb, Spätlese oder Rivaner am warmen Kaminofen genießen. 

Hier einige Impressionen der Reise:

  • 3tage_mosel_2018_01
  • 3tage_mosel_2018_02
  • 3tage_mosel_2018_03
  • 3tage_mosel_2018_04
  • 3tage_mosel_2018_05

  • 3tage_mosel_2018_06
  • 3tage_mosel_2018_07
  • 3tage_mosel_2018_08
  • 3tage_mosel_2018_09
  • 3tage_mosel_2018_10

  • 3tage_mosel_2018_11
  • 3tage_mosel_2018_12
  • 3tage_mosel_2018_13
  • 3tage_mosel_2018_14
  • 3tage_mosel_2018_15

  • 3tage_mosel_2018_16
  • 3tage_mosel_2018_17
  • 3tage_mosel_2018_18
  • 3tage_mosel_2018_19
  • 3tage_mosel_2018_20

  • 3tage_mosel_2018_21
  • 3tage_mosel_2018_22
  • 3tage_mosel_2018_23
  • 3tage_mosel_2018_24
  • 3tage_mosel_2018_25

  • 3tage_mosel_2018_26
  • 3tage_mosel_2018_27
  • 3tage_mosel_2018_28
  • 3tage_mosel_2018_29

Hinweis: Artikeltext und ggf. Bild(er): Dieter Haberkern / Dietmar Hättig